Die Wohngebäude Versicherung

von David Panek am 3. Oktober 2012

Eine Wohngebäude Versicherung ist für denjenigen unheimlich wichtig der sich den Traum von Eigenheim erfüllt. Denn eines ist sicher. Das eigene Traumhaus ist mit einem unheimlich großen finanziellen Aufwand verbunden. Und sollte hier das Haus z.B. infolge eines Brandes beschädigt oder gar zerstört werden, so müsste man hier sehr viel Geld hineinstecken um die eigene Immobilie wieder aufzubauen. Und nicht jeder hat solch einen finanziellen Spielraum um dies zu tun.

 

Wann leistet die Wohngebäude Versicherung?

 

Eine Wohngebäude Versicherung würde für folgende Kosten aufkommen wenn z.B.:

  • ein Feuer das Haus zerstört
  • ein Sturm das Dach beschädigt oder abträgt
  • ein Blitz in das Haus einschlägt
  • das Wasser nach einem Leitungswasserschaden in die Wände eindringt

 

Eine Wohngebäude Versicherung würde aber auch leisten bei:

  • möglichen Explosionen oder Implosionen
  • Flugzeug Aufprall
  • Abbrucharbeiten
  • Möglichen Wiederaufbau

Zusätzlich kann man noch Heizungsanlagen, Wasserleitungen, Regenrinnen und die Elektrik etc. in den Versicherungsschutz einschließen!

 

Auf was Sie bei der Wohngebäude Versicherung besonders achten sollten:

Bevor Sie sich für eine Wohngebäude Versicherung entscheiden, sollten Sie diese einem ausgiebigen Preis- und Leistungsvergleich unterziehen. Denn allein hier kann man sehr viel Geld sparen in dem man sich diese Arbeit macht. Es gibt sehr gute Vergleichsrechner mit denen Sie dies in wenigen Minuten durchführen können. Verzichten Sie aber auf keinem Fall auf gute Leistungen zugunsten von ein paar Euros. Sie sollten immer daran denken welchen Wert Ihre Immobilie hat und was es kosten würde wenn Sie Ihr Haus von Grund auf wieder aufbauen müssten.

In einer guten Wohngebäude Versicherung sollten unbedingt Leistungen wie Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel oder Elementargefahren enthalten sein. Es ist jedoch problemlos möglich weitere Zusatzleistungen in den Versicherungsschutz einzuschließen. Welche Zusatzleistungen man noch beantragt ist von den individuellen Bedürfnissen abhängig. Auch der Einbau einer Selbstbeteiligung kann durchaus sinnvoll sein. Denn dadurch kann man den Beitrag senken. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass der Beitrag auch tatsächlich abgesenkt wird.

Viele Grüße

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder füge einen hinzu }

Peter Oktober 3, 2012 um 09:54 Uhr

Aus meiner Erfahrung ist es unheimlich wichtig die AGBs durchzulesen. Die unterscheiden sich von Wohngebäudeversicherung zu Wohngebäudeversicherung ziemlich stark.

Antworten

David Panek Oktober 3, 2012 um 15:00 Uhr

Hallo, da kann ich Dir voll und ganz zustimmen. Es ist zwar eine sehr aufwändige Sache die AGB´s durchzuarbeiten, jedoch sollte man es definitiv machen. Denn nur so kann man sicherstellen, dass man keine bösen Überraschungen erlebt.
Grüße

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: