Private Altersvorsorge für Selbständige

von David Panek am 4. Februar 2013

Es ist mittlerweile bekannt, dass man heutzutage an der privaten Altersvorsorge nicht mehr vorbeikommt. Speziell für Selbständige und Freiberufler ist die so genannte Basis-Rente eine hervorragende Möglichkeit um fürs Alter vorzusorgen.

 

 

Private Altersvorsorge ist unglaublich wichtig:

Wenn man nur die Berichte in den Medien mitverfolgt dann fällt hier und da das Wort „Altersarmut“! Und leider ist es mittlerweile so, dass die staatliche Rente bei weitem nicht ausreicht um in der wohlverdienten Rente davon leben zu können. So dürften sich die meisten mittlerweile einig sein, dass die private Altersvorsorge in der heutigen Zeit ein absolutes MUSS ist.

 

Das gute ist. Diese Vorsorge wird vom Staat gefördert! Bei den Arbeitnehmern ist das die Riester-Rente die eben durch die Zulagen bezuschusst wird. Die Selbständigen und Freiberufler können für sich eine Basis-Rente umsetzen und die Beiträge steuermindernd ansetzen.

 

Wie funktioniert das?

Als Sparer hat man die Möglichkeit entweder bei einer Bank oder einer Versicherungsgesellschaft einen zertifizierten Altersvorsorgevertrag abzuschließen der später einmal in Form einer monatlichen Rente (Basis-Rente) ausbezahlt wird. Hierzu gibt es drei verschiedene Varianten die umgesetzt werden können, die fondsgebundene Versicherung, der Fondssparplan und die klassische Rentenversicherung.

 

Welche Steuervorteile hat man?

Im Gegensatz zur Riester-Rente gibt es bei der Basis-Rente keine direkten staatlichen Zulagen, sondern nur steuerliche Vorteile. Dabei werden jedoch viel höhere Beiträge gefördert als bei der Riester-Rente. Auf diese Art und Weise ist es möglich im Jahr bis zu 20.000 Euro bzw. 40.000 Euro einzubezahlen. Von dem einbezahlten Jahresbeitrag können dann (76 Prozent 2013) als Sonderausgabe beim Finanzamt geltend gemacht werden.

 

Welche Vorteile gibt es?

Die Beitragszahlungen können flexibel gestaltet werden. Sie können somit wählen ob Sie einen monatlichen, vierteljährlichen, halbjährlichen oder einen jährlichen Beitrag abführen. Die Steuervergünstigungen können unter Umständen sehr hoch ausfallen und sind von der Höhe des Beitrages abhängig. Vor allem für Gutverdiener kann die Basis-Rente aufgrund ihrer immensen Steuervorteile sehr wirkungsvoll sein. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass die Basis-Rente bis zum Lebensende garantiert ist.

 

Welche Nachteile hat man?

Die Auszahlung der Basis-Rente erfolgt frühestens mit dem Eintritt des Rentenalters und muss zudem versteuert werden. Was jedoch nicht so gravierend sein sollte da man im Rentenalter in der Regel niedrigere Steuerverpflichtungen hat. Ein weiterer Nachteil ist, dass beim Tod des Sparers das eingezahlte Kapital verfällt. Zudem ist eine Kapitalauszahlung, Vererbung, Übertragung, Beleihung und Veräußerung der Basis-Rente nicht möglich.

Viele Grüße

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

{ 5 Kommentare… lies sie unten oder füge einen hinzu }

Christian H. Februar 8, 2013 um 13:37 Uhr

Nicht nur die Schwierigkeit Vor- und Nachteile der Rürup-Rente heraus zu kristalisieren, sondern auch die Suche nach dem passenden Rürup-Produkt stellt sich oft als Herausforderung heraus. Doch hier sollte man sich mit reinen Informationen und Empfehlungen alleine nicht zufrieden geben. Wenn Bedarf besteht, sollte jeder die Möglichkeit einer Beratung annehmen und sich individuell einen Überblick über den Markt verschaffen.

Antworten

David Panek Februar 10, 2013 um 14:06 Uhr

Zudem ist es wichtig, dass sich jeder Sparer bereits vorher Gedanken machen sollte, welchen Betrag er investieren möchte und mit welcher Anlageform er sich identifizieren kann etc.? Grüße

Antworten

Ingrid Rothschild September 10, 2013 um 15:49 Uhr

Sie haben hier eine sehr gut übersichtliche Zusammenstellung der wichtigen Aspekte der AV für Selbständige zusammengetragen. Den Punkt, dass die Riester Rente für Selbständige nicht in Frage kommt ist allerdings nicht zutreffend, auf (Werbung) wird erklärt wie das für Selbständige funktioniert. Vielleicht können sie das ja noch in Ihren Artikel aufnehmen. Gruß, Ingrid.

Antworten

David Panek September 14, 2013 um 10:59 Uhr

Hallo Ingrid, zunächst möchte ich mich bei Dir für Deinen Kommentar bedanken. Was nun Deine Anmerkung „dass die Riester Rente für Selbständige nicht in Frage kommt“ angeht, so bin ich lediglich der Meinung, dass es für Selbständige weitaus vorteilhafter ist eine Basis-Rente abzuschließen, da hier die Steuervorteile viel mehr zum tragen kommen als eben bei einer Riester-Rente. Auch zum Thema Riester-Rente habe ich einen Artikel http://guenstige-versicherungen-finanzen.de/index.php/mit-der-riester-rente-fur-das-alter-vorsorgen/ verfasst. Dass Selbständige für sich keine Riester-Rente umsetzen sollten habe ich auch nicht behauptet. Viele Grüsse

Antworten

Alex Hacker Oktober 21, 2013 um 12:32 Uhr

Mit der Basisrente fahren Selbständige wahrscheinlich am besten, auch unter der Maßgabe, daß die Rente nicht gepfändet werden kann. So wird auch eine Altersarmut vermieden.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: