Rechtsschutz

Die Rechtsschutzversicherung sieht ihre Aufgabe in der Fürsorge des Versicherungsnehmers. Sie sorgt bzw. nicht die Versicherung selbst, sondern jemand der Ihre Rechte vertritt somit für die ordnungsgemäße Wahrnehmung der rechtlichen Interessen des Versicherungsnehmers.
Da im Zusammenhang mit einem Rechtsstreit verschiedene Kosten entstehen wie z.B.: Anwaltsgebühren, Gerichtskosten, Strafkautionen, Zeugengelder oder auch die Kosten des Gegners, werden diese über eine Rechtsschutzversicherung abgesichert und bis zu der im Versicherungsvertrag festgelegten Summe übernommen.

Die Frage die Sie sich stellen sollten lautet: Welche Bereiche Ihres Lebens sollten abgesichert sein?

Dies können sein:
Arbeits-Rechtsschutz, Schadensersatz-Rechtsschutz, Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz, Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht, Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten, Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen, Sozialgerichts-Rechtsschutz, Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz, Straf-Rechtsschutz, Ordnungswidrigkeiten- Rechtsschutz, Beratungs-Rechtsschutz oder Opfer-Rechtsschutz.

Überlegen Sie nicht lange, denn mit einer richtigen Rechtsschutzversicherung ist man sehr gut beraten um gegen Rechtsstreitigkeiten geschützt zu sein.

Kommentare zu diesem Eintrag sind geschlossen.