Wie verhält man sich bei einem Wildunfall?

von David Panek am 23. November 2012

Immer wieder passieren auf deutschen Straßen Wildunfälle. Und bis heute ist es leider nicht möglich Autofahrer vor diesem Risiko zu schützen.

Doch was können Sie selber tun um mögliche Wildunfälle zu vermeiden bzw. wie sollen Sie sich verhalten wen es trotzdem zu einem Wildunfall kommt?

 

Wildunfall vermeiden:

Ein Wildunfall kann zu jeder Jahres- und Tageszeit passieren. Daher sollten Sie grundsätzlich nicht nur auf Schilder und auf Warnhinweise achten, sondern Ihre Fahrweise anpassen. Sie sollten zudem besonders vorsichtig bei Dämmerung und in den frühen Morgenstunden fahren. Denn hier ist besonders mit Wildverkehr zu rechnen. Falls Sie Wild am Straßenrand sichten, sollten Sie äußerst langsam fahren, bremsbereit sein und Sie sollten versuchen die Tiere mit hupen zu verscheuchen. Sie sollten auf keinen Fall versuchen mit dem Fernlicht das Wild zu verjagen. Das Problem hierbei ist, dass das Wild durch das helle Licht verwirrt wird und eventuell auf die Lichtquelle zuläuft. Ein Unfall wäre hier also vorprogrammiert.

 

Wie sollen Sie sich nach einem Wildunfall verhalten?

Nach einem Wildunfall müssen Sie augenblicklich die Polizei verständigen. Diese geht hin und verständigt den jeweiligen Förster der für dieses Gebiet zuständig ist. Sie sollten auf keinem Fall das Wild ins Auto packen und es mitnehmen. Zudem ist es ratsam vom Unfallort und dem Wild Fotos zu machen. Nun benötigen Sie vom zuständigen Förster oder von der Polizei eine so genannte Wildsbescheinigung. Diese ist für Ihre Kfz-Versicherung sehr wichtig damit Sie über den Wildunfall einen Nachweis haben. Als nächstes müssen Sie schnellstmöglich Ihre Versicherung vom Wildunfall in Kenntnis setzen. Erst nachdem Sie von der Versicherungsgesellschaft das „Go“ zur Beseitigung der Schäden erhalten haben, dürfen Sie diese auch ausführen.

 

Fazit:

Ein Wildunfall kann immer passieren. Grundsätzlich sollten Sie versuchen einen Wildunfall zu vermeiden indem Sie sehr aufmerksam fahren, auf Schilder und Warnhinweise achten und immer in Gefahrgebieten bremsbereit sind. Falls jedoch das schlimmste eintritt, rufen Sie sofort die Polizei oder den jeweiligen Förster an und sichern Sie die Unfallstelle ab. Anschließend vergessen Sie nicht Ihre Versicherung über den Unfall zu informieren.

Viele Grüße und gute Fahrt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: